Spielzeugmuseum im Havelland

Eine Reise in die Kindheit

Hänsel_Gretel.png

„Hänsel und Gretel“
im Spielzeugmuseum im Havelland

Zum Saisonende schließt das Spielzeugmuseum im Havelland am 2. Advent (10. Dezember 2017) um 16 Uhr mit dem Puppentheater „Hänsel und Gretel“, gespielt vom „Berliner Puppenkoffer“. Der Familienbetrieb aus Kotzen hat sich dem Puppen­theater im traditionellen Stil verschrieben und spielt mit handge­schnitzten Hohensteiner Handpuppen. Solche und weitere historische Handspielpuppen zeigt das Spielzeugmuseum auch in seiner Sammlung. Vor der Vorführung kann die große Spur 0-Eisenbahnanlage bespielt oder im Museumsladen Weihnachts­geschenke eingekauft werden.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren