Spielzeugmuseum im Havelland

Eine Reise in die Kindheit

Kinderbuchmuseum im Havelland

Im Mai 2020 wird das neue Kinderbuchmuseum von Schloss Kleßen eröffnet. Es lädt ebenso  wie das benachbarte Spielzeugmuseum zum Eintauchen in die Kinderwelt vergangener Zeiten und zum Vergleich mit der heutigen ein.

Präsentiert werden Kinderbücher aus der Sammlung Thiedig (Berlin) mit eindrucksvollen Exemplaren aus den Anfängen des Bilderbuchs wie dem „Orbis sensualium pictus“ (1714) des Johann Amos Comenius. Gezeigt werden aufwendige Verwandlungsbücher eines Lothar Meggendorfer, der 1878 mit einer ausgeklügelten Papiermechanik, mit beweglichen Bildern unterhielt. Präsentiert werden auch Jugendstil-Bilderbücher mit den zauberhaften Illustrationen von Ernst Kreidolf, von Elsa Beskow, Gertrud und Walther Caspari sowie Bilderbuch-Klassiker wie „Peterchens Mondfahrt“ bis zu künstlerisch anspruchsvollen west- und ostdeutschen Produktionen der Nachkriegszeit. Auch ABC-Bücher und Fibeln aus rund 200 Jahren gehören zum Bestand.

Die bunte Schau ist nicht nur eine Augenweide, sie informiert auch über die sozialen und gesellschaftlichen Voraussetzungen der Kinderbuchproduktion.

Zur Eröffnung des Kinderbuchmuseums im Havelland wird die Sonderausstellung „Wie im Bilderbuch? Nachkriegskindheit im Kinderbuch und in der Erinnerung“ präsentiert. Damit beteiligt sich das Kinderbuchmuseum im Havelland am Projekt „Krieg & Frieden“ des Kulturlands Brandenburg.

Impressum
Kinderbuchmuseum im Havelland
Schulweg 2
14728 Kleßen-Görne

 Kontakt
Spielzeugmuseum im Havelland e.V./Kinderbuchmuseum
Schulweg 1
14728 Kleßen-Görne
Telefon: 033235.1536
E-Mail: kontakt@kinderbuchmuseum-havelland.de

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung